WILLKOMMEN
AKTUELLES
MUTTER-KIND-KUR
VATER-KIND-KUR
UNSER HAUS
LEITBILD
QUALITÄT
AMBULANTE PHYSIOTHERAPIE
UNSER TEAM
TECHNIK UND ÖKOLOGIE
UMGEBUNG
VERNETZUNG
MGW SPENDEN
GESCHICHTE
BILDERGALERIE
IMAGEVIDEO
GÄSTEBUCH
SO ERREICHEN SIE UNS
KONTAKT
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM

Sächsischer Heilbäderverband e.V.

Elly Heuss-Knapp-Stiftung - Deutsches Müttergenesungswerk

MGW-Qualitätssiegels Anerkannte Klinik des Müttergenesungswerkes

ServiceQualität Deutschland
Echt Erzgebirge

Spenden für unsere Klinik

Das Gesundheitszentrum am Spiegelwald ist bereits seit 1998 eine gemeinnützig anerkannte Kurklinik des Müttergenesungswerkes.
Jährlich nehmen annähernd 500 Mütter, 50 Väter und 840 Kinder an einer Mutter/Vater-Kind-Kurmaßnahme teil. Ziel dabei ist, den erschöpften Eltern im Rahmen einer dreiwöchigen Auszeit fernab des stressigen Alltags zu helfen und ihre oft verloren gegangenen Kräfte wieder zu aktivieren.

Wir nehmen Spenden für das Müttergenesungswerk gern entgegen.
Mit Spendenaktionen werden insbesondere bedürftige Eltern unterstützt. Weil das Geld fehlt, können manche Kinder unter anderem  nicht an Ausflügen teilnehmen.
Unsere Spendenaktionen sollen dazu beitragen, dass den Eltern ein kleines Taschengeld zur Verfügung steht, um den Klinikaufenthalt ihrer Kinder interessanter zu gestalten.
Aktuell hat die Klinik das Ziel den Weg, für die Anschaffung einer neuen Rutsche für Kleinkinder im Außengelände der Klinik zu ebnen.

Die Spendengelder können direkt in der Einrichtung gegen eine Spendenquittung abgegeben oder an das Müttergenesungswerk als auch die AWO Südsachsen gemeinnützige GmbH mit dem Stichwort -MGW Grünhain- überwiesen werden.
Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele Unterstützer gewinnen könnten, damit den Eltern auch weiterhin unbürokratisch, unkompliziert und direkt geholfen werden kann.



Muttertag 2017

Spendenaktion und Gottesdienst zum Muttertag

Die Mutter-/Vater-Kind-Vorsorgeklinik der Arbeiterwohlfahrt Südsachsen gGmbH veranstaltet auch in diesem Jahr anlässlich des Muttertages am 14. Mai 2017 eine große Spendenaktion in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Müttergenesungswerk. „Mit unserer Aktion möchten wir darauf aufmerksam machen, dass mitten unter uns viele Mütter leben, die dringend Hilfe benötigen, denen mehr Entlastung und Aufmerksamkeit gut täten“, betont die Einrichtungsleiterin Elvira Kosuch. Denn trotz wandelnder Rollenbilder leisten die Frauen noch immer den Hauptteil der Familienarbeit, die auf Dauer belastend und auch krank machen kann.

Arbeiterwohlfahrt Südsachsen gGmbH
Stichwort: Muttertagssammlung 2017
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE73 8602 0500 0003 5518 00
BIC: BFSWDE33LPZ

Neben der Spendensammlung findet am 14. Mai 2017 in der Kirche Grünhain (Erzgebirge) ein Gottesdienst zusammen mit der AWO Mutter-/Vater-Kind-Vorsorgeklinik statt. Neben Predigt und Musik erwartet die Gäste ein Erfahrungsbericht aus der Klinik sowie Mütterstatements. Der Gottesdienst beginnt 9.30 Uhr.



Muttertag 2016

Nicht jede Mutter hat das Glück, das Aufwachsen ihrer Kinder gesund zu begleiten. Denn der oftmals hektische Alltag und der Spagat zwischen Familie und Beruf verlangt den Müttern ein enormes Organisationstalent, unermüdlich viel Kraft und Nerven wie Drahtseile ab. Kommen dann noch finanzielle Sorgen, Erziehungsschwierigkeiten und Zeitdruck durch pflegende Angehörige hinzu, erreichen viele Mütter die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Nicht selten sind gesundheitlich beunruhigende Problemen die Folge.

Für diese Frauen gibt das Gesundheitszentrum am Spiegelwald der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Südsachsen gemeinnützige GmbH eine besondere Unterstützung. Die erzgebirgische Einrichtung, die seit 1998 eine anerkannte Kurklinik des Deutschen Müttergenesungswerkes ist, ermöglicht erschöpften Müttern mit Kindern eine dreiwöchige Auszeit, baut Folgen von Überforderungen ab und gibt neue Kraft für den Alltag. Darüber hinaus wird an der Mutter-Kind-Beziehung gearbeitet. Allein im Jahr 2015 nahmen 493 kurbedürftige Mütter aus dem gesamten Bundesgebiet an einer ganzheitlichen und nachhaltigen Therapie im AWO Gesundheitszentrum am Spiegelwald teil.

Um in diesem Jahr die Notfallausrüstung in der Mutter-/Vater-Kind-Vorsorgeklinik den Bedürfnissen anzupassen, sind wir auf Spenden angewiesen! Geplant ist die Anschaffung eines Defibrillators im Wert von 1.400 Euro, der in unserer Einrichtung bei lebenswichtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen zum Einsatz kommt. Darüber hinaus sollen die Spenden auch einkommensschwachen Müttern als ein kleines Taschengeld zugute kommen, die sich verschiedene Kurnebenkosten nicht leisten können. Dazu zählen wetterfeste Kleidung für die Kinder, Eintrittsgelder für den Besuch im Tierpark oder der Kauf von Eis. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits im Voraus im Namen der Mütter.
Spendendosen befinden sich im Monat Mai im Stadtteil Grünhain beim Bäcker und beim Fleischer.
Muttertagssammlung 2016
Gemeinsam stark für Mütter
AWO Gesundheitszentrum am Spiegelwald


Unterstützen Sie das Gesundheitszentrum am Spiegelwald der Arbeiterwohlfahrt Südsachsen gemeinnützige GmbH mit einer Spende! Die Gelder werden für die Neuanschaffung eines Defibrillators im Wert von 1.400 Euro verwendet und kommen darüber hinaus einkommensschwachen Müttern als ein kleines Taschengeld zugute. Bereits eine Spende in Höhe von 10 Euro ermöglicht Kindern die Teilnahme an einer Ausfahrt. 50 Euro kostet einer Mutter oder einem Vater die Anschaffung wetterfester Kleidung für sich oder für ein Kind.

Im Rahmen der Sammelaktion steht für kleinere Beträge im AWO Gesundheitszentrum am Spiegelwald, Auer Straße 84 in Grünhain-Beierfeld eine Spendendose bereit. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren Spendenbeitrag auf folgendes Konto zu überweisen und dafür eine Spendenquittung von der AWO zu verlangen:


                                                    Arbeiterwohlfahrt Südsachsen gGmbH                   
                                                    Stichwort: Muttertagssammlung 2016
                                                    Bank für Sozialwirtschaft
                                                    IBAN:        DE73 8602 0500 0003 5518 00
                                                    BIC:            BFSWDE33LPZ



Muttertag 2015



 
Es ist ein sekundenlanger Moment, der im Bauch minutenlang nachkribbeln kann: Rutschen macht einfach einen Riesenspaß und wenn ein Kind vor Freude gluckst und „nochmal“ ruft, sind Eltern glücklich. So passt die Einweihung der Kleinkinderrutsche im AWO-Gesundheitszentrum am Spiegelwald am Vortag des Muttertags sehr gut als Geschenk an Mütter und Väter. Mit Hilfe von Spendensammlungen der Mutter/Vater-Kind Vorsorgeklinik des Gesundheitszentrums konnte die 1930 Euro teure Rutsche angeschafft werden. Mitarbeiter der Soziale Arbeitsprojekte Sonnenstein in Heidenau haben sie gebaut und bereits in der vergangenen Woche im Kurpark beim Kinderland und Teenietreff aufgebaut. Die Kinder der rund 30 Mütter, die derzeit noch bis Dienstag in Kur in Grünhain sind, rutschten am Sonnabend bereits fröhlich in den sonnigen Tag. Ein kleines Fest mit Luftballons und alkoholfreien Cocktails aus der Kurküche machte allen Spaß.
Mit dieser Einweihung eines neuen Spielgerätes hat die Kurklinik auch in diesem Jahr eine Spendenaktion in Zusammenarbeit mit dem Müttergenesungswerk der Elly-Heuss-Knapp-Stiftung durchgeführt. Mit der Muttertagsaktion wollen wir zeigen, dass Mütter unsere Hilfe benötigen. Sie leisten immer noch den Hauptteil der Familienverantwortung und erfüllen dabei viele Anforderungen, die mit der Zeit auch krank machen können“, erklärt Einrichtungsleiterin Elvira Kosuch während der Einweihung des neuen Spielgerätes. Mit Spenden könne auch Familien mit finanziellen Schwierigkeiten ein Ausflug oder eine Aktion während des Kuraufenthaltes ermöglicht werden. So erlebten Kinder und ihre Mütter am Muttertag in Grünhain den Kontakt mit Huskys im Kurpark und fuhren nachmittags zum Planetarium Schneeberg. Mit einer Rose wurden die Mamas am Frühstückstisch erfreut.
Elvira Kosuch dankte im Namen ihres Kurteams allen Spendern, darunter zahlreiche Politiker, Handwerker und Gewerbetreibende aus der Region und natürlich auch die Kurgäste, die die Spendendose des Müttergenesungswerkes füllten.



Zur Muttertagsaktion 2014 wurden für unsere Einrichtung Spenden in Höhe von 1676,29 € erbracht:
Weitere Spenden erhalten wir regelmäßig in unserer Einrichtung von Besuchern und Gästen.
Noch reicht das Geld nicht für die neue Rutsche, doch wir hoffen auf weitere Spenden.



 
2013 aus Spendengeldern angeschafft.
Dies Gäste der Einrichtung erleben gern ruhige Minuten vor dem Aquarium. Besonders die sonst sehr aktiven Kinder beobachten fasziniert, still und konzentriert das Geschehen im Wasser



Ein großes Dankeschön den Spendern.
Es sind dies Vertreter/innen aus Politik und Gesellschaft, unsere regionalen Handwerker und Zulieferer und natürlich die Gäste und Besucher der Einrichtung. Danke

© 2011 - 2018 Mutter-Kind-Klinik Grünhain
» KONTAKT
AWO Gesundheitszentrum
am Spiegelwald
Mutter / Vater-Kind-
Vorsorgeklinik

Auer Str. 84
08344 Grünhain-Beierfeld
Telefon: 03774 661-0
Telefax: 03774 661-45
E-Mail / Kontaktformular
» GEGEN RASSISMUS
Gemeinsame Erklärung der Kliniken, die sich im Müttergenesungswerk zusammengeschlossen haben
» VIDEOS
Unser Image-Video bei Youtube
Image-Video direkt ansehen
23.10.2016: "Daniela Schadt besucht Kurklinik"
Video der KabelJournal GmbH
23.07.2013: "Luftballons, ein Bach und eine Spende"
Video der KabelJournal GmbH